Calor Carré - Büro
Calor Carré - Handel

HISTORIE: EIN STANDORT MIT GESCHICHTE UND PERSPEKTIVE

Entree

„Je weiter man zurückblicken kann, desto weiter wird man vorausschauen.“

 

Mit diesem Zitat von Sir Winston Churchill lässt sich eine Brücke der Historie zur Zukunft schlagen, welche auch im Calor Carré klar erkennbar ist. Denn das prosperierende Geschäftsviertel in Ratingen hat nicht nur Zukunft, es hat auch eine eindrucksvolle Geschichte. So war es das ehemals marktführende und weltweit agierende Unternehmen „Calor Emag“, welches dem heutigen Business- und Handelscenter in Ratingen seinen Namen gab.

1922 - 1935
Eine erfolgreiche Zukunft beginnt.

Eine erfolgreiche Zukunft beginnt.

Wie immer in großen Erfolgsgeschichten begann alles mit einer ebenso simplen wie bahnbrechenden Idee: Dipl.- Ing. Otto Dreyer entwickelte vor nunmehr fast 100 Jahren seinen Schutzschalter für Elektromotoren, der eben diese durch rechtzeitige Abschaltung vor übermäßiger Wärmeentwicklung schützte.


Mit dem Erfolg dieser Erfindung wurde im Jahr 1922 in Essen der Grundstein für die spätere Calor GmbH gelegt. Mit der Zeit folgten weitere innovative Patentanmeldungen, die nach und nach mehr Kapazitäten für Produktion und Entwicklung forderten.

Infolgedessen zog das Unternehmen von Essen nach Duisburg um und die zunehmende Fokussierung auf zukunftsweisende Entwicklungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik begann. Das nun in „Calor Elektrizitäts-AG“ umbenannte Unternehmen bot der Schwerindustrie, dem Bergbau, Hütten und Walzwerken eine immer breitere Produktpalette und überstand somit auch die Weltwirtschaftskrise 1929.

Im Gegensatz zur „Calor Elektrizitäts- AG“ kam die im Jahr 1910 in Frankfurt am Main gegründete EMAG GmbH, welche sich ebenfalls auf die Produktion von Ölschaltern und Überspannungsableitern spezialisiert hatte, weniger unbeschadet durch die Weltwirtschaftskrise. So ergab es sich, dass die EMAG GmbH nach der Anmeldung des Konkurses im Jahr 1935 von der „Calor Elektrizitäts-AG“ übernommen wurde.

 

 

1936

Mehr Kapazität in Ratingen.

Die daraufhin neu firmierte „CALOR -EMAG Elektrizitäts-AG“ verlegte im Jahr 1936 nun schlussendlich ihren Unternehmenssitz in die Bahnhofstraße nach Ratingen. Ausreichend große Flächen für Produktion, Entwicklung und Verwaltung sowie die schon damals richtungsweisende Anbindung zum Ruhrgebiet waren die ausschlaggebenden Argumente für die Ansiedlung des Unternehmens in Ratingen.

1970 - 1994
Auf dem Weg zum Weltkonzern.

Auf dem Weg zum Weltkonzern.

 

Der Standort Ratingen entwickelte sich ab 1970 zunehmend zu einem Technologiestandort. Rezessionen, stockende Weltkonjunktur, Währungsreform, Globalisierung - alle Meilensteine und Hürden überstand das Unternehmen und schloss sich schließlich im Jahre 1994 mit der ABB Schaltanlagen GmbH zusammen und ist heute einer der führenden Technologiekonzerne der Energie- und Automatisierungstechnik.

ZU VERMIETENDE FLÄCHEN 

  • Bis zu 3.450 qm Bürofläche verteilt über fünf Etagen
  • Flächen teilbar ab 580 qm
  • Bis zu 600 qm Lagerflächen

Büroflächen in denkmalgeschützem Gebäude.

Die Nutzer des denkmalgeschützten Bürogebäudes in der Bahnstraße 43-45 profitieren gleich mehrfach von der Lage des CALOR CARRÉ. Die Synergieeffekte in Bezug auf die optimale Verkehrsanbindung inmitten des Rhein- Ruhrgebiets, die kurzen Wege nach Düsseldorf & Co. und auch die Service- und Handelsangebote innerhalb des Geschäftsviertels CALOR CARRÉ bieten nachhaltig Vorteile für jeden Mieter. Zudem ist das Gebäude an der Kreuzung Wilhelmring / Ecke Bahnstraße besonders gut sichtbar.

Auf vier Etagen werden hier flexibel aufteilbare Büroflächen geboten. Eine architektonische Besonderheit des Objektes ist der historische Look der Fassade und des im Stil der 50er Jahre erhaltenen Foyers, welche in scharfem Kontrast zu den modernen Flächen im Inneren stehen. 

Über einen zentralen, offen gestalteten Eingangsbereich gelangt man in das repräsentative Treppenhaus, über welches neben dem Personenaufzug die einzelnen Etagen erschlossen werden. Die rechte Gebäudeseite ist zusätzlich über ein Nebentreppenhaus erschlossen. 

Pro Etage stehen bis zu 750 qm Nutzfläche zur Verfügung, die Raum für repräsentative Entrees und individuell geplante Aufteilungsmöglichkeiten bieten. Sowohl Einzel- und Teambüros, als auch Kombibüros sind vorstellbar. Gleich nebenan und somit bequem zu Fuß zu erreichen, befinden sich in der benachbarten Tiefgarage und in der Calor-Emag-Straße 8 im Parkhaus ausreichend viele Pkw-Stellplätze für Mitarbeiter und Kunden

Ihrer Gestaltungsfreiheit bei der Aufteilung und Planung der Büroräume sind keine Grenzen gesetzt. Die Flächen im Inneren befinden sich aktuell im Zustand des veredelten Rohbaus und können entsprechend der persönlichen Vorstellungen ausgebaut werden.

Direkt neben dem Gebäude befindet sich eine Baureserve, welche optional Platz für einen Anbau von rd. 1.700 qm Bürofläche bietet.

ZU VERMIETENDE FLÄCHEN

  • 3.600 qm großes Grundstück zur Bebauung mit einer Büroimmobilie.
  • 8.000 qm hochwertige Bürofläche.
  • Flächen teilbar ab 445 qm.

Projektentwicklungsgrundstück in zentraler Lage

Direkt am Wilhelmring und somit an der Einfahrt zum CALOR CARRÉ gelegen, befindet sich ein 3.820 qm großes Entwicklungsgrundstück. Dieses kann im Rahmen einer Projektentwicklung mit einem bis zu 8.500 qm BGF umfassenden Bürogebäude bebaut werden. 

Mit diesem Grundstück gibt das CALOR CARRÉ auch größeren Unternehmen die Möglichkeit, sich an diesem TOP-Standort niederzulassen. Sie profitieren von der sehr guten Infrastruktur, die das CALOR CARRÉ und das nahe Zentrum der historischen Altstadt bietet. Das Grundstück eignet sich auch aufgrund der individuellen Bebauungsmöglichkeit als Bürostandort insbesondere zur Entwicklung eines repräsentativen, nutzerbezogenen Firmensitzes. Investoren finden hier ein spannendes Entwicklungsgrundstück für eine attraktive Bürobebauung.


Projektentwicklung „CCZwei“

Bei dem „CCZwei“ handelt es sich um eine Projektentwicklungsstudie, die für dieses Entwicklungs- grundstück erarbeitet wurde. Im Fokus standen dabei Flexibilität, zeitgemäße Architektur und Werthaltigkeit. Im Rahmen der Planung wurde eine repräsentative Unternehmensimmobilie mit vier Geschossen sowie einem attraktiven Innenhof als offener Raum zur Entspannung konzipiert. 

Das markante Eckgebäude bietet die Möglichkeit, bis zu  drei separate  Adressen für unterschiedliche Unternehmen zu bilden. 

Kontakt

Gerne besichtigen wir mit Ihnen die Büroflächen im Calor Carré und beraten Sie hinsichtlich der Umsetzung Ihres individuellen Raumprofils im denkmalgeschützen Altbau oder im CCzwei.


CALOR CARRÉ GmbH

Hans-Böckler-Straße 38
40476 Düsseldorf

Telefon:

+49 (0) 211 45 68 0

Telefax:

+49 (0) 211 45 68 261

ZU VERMIETENDE FLÄCHEN

  • vollvermietet


Handelsflächen im Calor Carré

Das Geschäftsviertel CALOR CARRÉ bietet sowohl den Anwohnern (ca. 8.500 Einwohner in einem Einzugsgebiet von einem Quadratkilometer) als auch  den  Mitarbeitern der Gewerbemieter einen ausgeglichenen Mix an Einzelhandelsflächen. Das rd. 3.300 qm große Einkaufs- und Shoppingareal wird außerdem auch  von den Gästen des „relexa hotel Ratingen City“ genutzt. 

Die Handelsflächen bereichern das Viertel und treten einer sonst üblichen „Gesichtslosigkeit“ anonymer Gewerbegebiete entgegen. Lebhaft, mit historisch eingewobenem Charme und nicht zuletzt unter dem Einfluss einer Stadt, deren Arbeitslosenquote weit unter dem Landesdurchschnitt liegt, präsentiert sich das Ratinger CALOR CARRÉ offen und einladend seinen Besuchern und Nutzern. 

Der im Gegensatz zu Düsseldorf geringere Gewerbesteuersatz und die u.a. daraus resultierende Ansiedlung großer, weltweit agierender Unternehmen wie SAP, HP, DKV u.v.m. in Ratingen verdeutlichen überdies die hohe wirtschaftliche Attraktivität dieser Stadt. Ein weiterer Indikator dieser wirtschaftlichen Stärke ist die Kaufkraft, die deutlich über dem Bundes- und Landesdurchschnitt liegt. Ein Grund mehr, sich eine der noch freien Handelsflächen im CALOR CARRÉ zu sichern. 

 

Vermietung

Die derzeitigen Nutzungsarten und Aufteilungsmöglichkeiten der Einzelhandelsflächen im Überblick: 

Generell gilt, dass für das Sondergebiet „Einzelhandel“ im CALOR CARRÉ maximal 3.300 qm Verkaufsfläche zulässig sind, die sich in folgende Sortimente mit Flächenobergrenzen unterteilen: 

Bis zu 2.500 qm

Lebensmittel, Getränke, Drogerie, Kosmetik, Bücher, Zeitschriften, Papier, Schreibwaren, Büroorganisation. Von dem Gesamtsortiment von 2.500 qm dürfen maximal 500 qm außerhalb der Kassenzone (Shops) liegen. 


Bis zu 800 qm

Spielwaren, Sportartikel, Bekleidung, Schuhe, Foto, Optik, Drogerie, Kosmetik, Haus- und Heimtextilien, Bastelartikel, Kunstgewerbe, Uhren, Schmuck, Baby- und Kinderartikel. 

Kontakt

Gerne besichtigen wir mit Ihnen die Handelsflächen im Calor Carré und beraten Sie hinsichtlich der Umsetzung Ihres individuellen Shop-Konzepts.


CALOR CARRÉ GmbH
Hans-Böckler-Straße 38
40476 Düsseldorf

Telefon:

+49 (0) 211 45 68 0

Telefax:

+49 (0) 211 45 68 261

ZU VERMIETENDE FLÄCHEN

  • Insgesamt 515 qm freie Bürofläche.
  • Flächengrößen von 100 qm - 169 qm.

 

Praxis- und Büroflächen im Calor Carré.

Entlang der Calor-Emag-Straße bietet das CALOR CARRÉ Raum für Mieter aus der Gesundheitsbranche. So befinden sich aktuell bereits im Erdgeschoss verschiedene Praxen und ein Gesundheitsstudio. 

Anwohner, Nutzer und Besucher finden ein breites Spektrum an Gesundheitsdienstleistern aus den Bereichen Medizin, Fitness, Wellness und Beauty. Neben den Nutzern aus der Gesundheitsbranche finden auch klassische Büronutzer in diesem Bereich des CALOR CARRÉs attraktive Räumlichkeiten. 

Kontakt

Gerne besichtigen wir mit Ihnen die Büro- und Paxisflächen im Calor Carré und beraten Sie hinsichtlich der Umsetzung Ihres individuellen Raumprofils.


CALOR CARRÉ GmbH

Hans-Böckler-Straße 38
40476 Düsseldorf

Telefon:

+49 (0) 211 45 68 0

Telefax:

+49 (0) 211 45 68 261

Kontakt:

relexa hotel Ratingen City
Calor-Emag-Strasse 7
40878 Ratingen

Telefon: +49 2102 1675 0
Internet: relexa-hotel-ratingen.de

Mehr als ein Ort zum Übernachten.

Über die Büro-, Handels- und Projektentwicklungsflächen hinaus bietet das CALOR CARRÉ zur Festigung seiner Stellung als lebendiges Geschäftsviertel in Ratingen zusätzlich ein Hotel. Durch das integrierte „relexa hotel Ratingen City“ wird dieser Anspruch, welches seinen Nutzern und Besuchern Mehrwert und Synergien offeriert, nachhaltig gestärkt. 

134 modern eingerichtete Zimmer bietet das Hotel, die nur zehn Minuten Fußweg von der Innenstadt entfernt sind und damit den perfekten Ausgangspunkt darstellen, um die Stadt zu erkunden. Innerhalb des Hotels bietet sich die Möglichkeit, Tagungs- und Kongressräume anzumieten.

Büronutzer des CALOR CARRÉs können so unter Umständen darauf verzichten, in Ihren Räumlichkeiten große Besprechungsräume vorhalten zu müssen. Das Restaurant „Boulevard“ und die Bar „Brasserie“ sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Der 500 qm große Wellnessbereich mit Whirlpool, 2 Saunen und Fitnessraum rundet das Angebot des „relexa hotel Ratingen City“ ab.